Seite wählen

Ach du grüne Ingrid!

 

Windelfrei, Nachhaltig, Plastikfrei

Wir haben die Macht unsere Zukunft zu beeinflussen, also los geht’s!

Viele denken, was kann ich als Einzelne/r denn tun?
Meine Antwort lautet: ganz viel! Denn jede/r Einzelne kann über ihr/sein Verhalten ihre/seine Umwelt beeinflussen. Sei es über Vorbildfunktion oder über ihr/sein Kaufverhalten.
Ein Beispiel: vor 10 Jahren wurden Veganer belächelt und als Randgruppe betrachtet. Dann wurde der vegane Lebensstil immer „modischer“, und heutzutage gibt es in immer mehr Supermärkten vegane Lebensmittel-Ersatzprodukte. Das kam durch die Nachfrage von vielen Einzelnen. Auch wenn du keine Mitstreiter in deinem direkten Umfeld hast, so gibt es doch woanders welche. Mehrere Einzelne ergeben eine Masse, die dann insgesamt ziemlich viel bewirken kann.
Ich möchte dir zeigen, in wie vielen Bereichen jede/r Einzelne etwas tun kann. Du musst das Rad nicht neu erfinden und auch nicht komplett alles von heute auf morgen umstellen. Fange mit einem Bereich an, der dich interessiert und der dir leicht fällt. Nach und nach kannst du dann weitere Bereiche dazu nehmen. Du musst einfach nur loslegen. Der Weg entsteht beim Gehen. Hilf mit, gemeinsam die Welt ein Stückchen besser zu machen – Tag für Tag!

 

Verschiedene Bereiche der Nachhaltigkeit

Windelfrei

Bedeutet nicht, dass das Baby nie Windeln trägt. Sondern dass die Eltern die Signale und Zeiten ihrer Kinder kennenlernen, die diese ab Geburt geben, und ihrem Baby dann helfen können, sich frei von einer Windel ihres Geschäftes zu entledigen. Das ist kein Fulltime-Job, sondern kann auch nur „in Teilzeit“ gemacht werden. Einer von vielen positiven Nebeneffekten davon ist: weniger Müll.

Haushalt

In jedem Haushalt gibt es viele Möglichkeiten, nachhaltiger zu leben. Weniger oder andere Reinigungsmittel verwenden, Sachen selber herstellen, Dinge reparieren oder mit anderen gemeinsam nutzen, das sind ein paar Beispiele. Anwendbar in vielen Bereichen wie Küche, Bad, aber auch alle anderen Räume, wie zum Beispiel Schlafzimmer, insbesondere auch Kleiderschrank. Siehe auch den Bereich einkaufen.

Einkaufen & Ernährung

Immer mehr Geschäfte verlangen Geld für Plastiktüten oder bieten sogar Alternativen an. Noch einfacher und nachhaltiger ist es, seine eigene Tasche(n) und Behälter zum Einkaufen dabei zu haben.

Ernährung: Am nachhaltigsten ist erwiesenermaßen eine rein pflanzliche, am besten regionale und saisonale Ernährung. Vollwertig und gut geplant ist diese auch eine der gesündesten Ernährungsformen.

Kinder

Ich persönlich fände ein nachhaltiges Leben ohne Kinder einfacher. Mit Kindern wird man oft vor besondere Herausforderungen gestellt (auch in anderen Bereichen 🙂 ).

Nichtsdestotrotz ist gerade dieser Part auch ein sehr wichtiger, da man als Eltern eine bedeutende Vorbildfunktion einnimmt. Kindergeburtstage und andere Familienfeiern müssen nicht in sinnlosen Müllbergen enden.

Geplante Veranstaltungen

23.

Aug.

Offenes Windelfrei-Treffen

Austausch mit Gleichgesinnten ist sooo wichtig und schön. Oder hast du ein paar Fragen zum Thema windelfrei? Du möchtest mal schauen, ob das was für dich ist? Bei den offenen Treffen plaudern wir in lockerer Runde über windelfrei und andere Themen.

Zeit: 13-14.15 Uhr.

Ort: Elternschule Altona oder draußen im Park vor der Elternschule (kurzfristige Entscheidung je nach Vorgaben und Wetterlage).

29.

Aug.

Windelfrei-Kurs

Du willst wissen, was Windelfrei bedeutet und wie du die Vorteile für dich und dein Baby nutzen kannst? Dann komm gerne in einen meiner Windelfrei-Kurse. Zum Beispiel am Sonntag, 29. August 2021. Ich weiß noch nicht ob er vor Ort oder online stattfinden wird. Weitere Informationen und Anmeldung per E-Mail.

?.

tbd

Stoff.Windel.Frei – Der Kombikurs

Stoffwindeln und Windelfrei passen super zusammen. Wenn du dich gleichzeitig über beides informieren möchtest und erfahren willst, wie du die beiden Themen in Kombination in deinem Alltag nutzen kannst, dann bist du hier richtig. Der Kurs findet von 10 – ca. 15.00 Uhr statt. Ein neuer Termin steht derzeit noch nicht fest.

Weitere Infos und Anmeldung über E-Mail.

Unser Planet ist unser Zuhause, unser einziges Zuhause. Wo sollen wir hingehen, wenn wir ihn zerstören.

- Dalai Lama, Interview mit Franz Alt, 2004