Seite w├Ąhlen

Ein bisschen ungesund, aber daf├╝r sehr lecker ­čśő. So w├╝rde ich diese veganen Schokokekse beschreiben. Das Rezept verblogge ich gleich, bevor ich vergesse wie ich sie gebacken habe.

Ich wurde zu diesem Rezept inspiriert von den Cookies mit Schokost├╝ckchen, die meine Schwester bei unserem Besuch im Juli 2021 im Thermomix gemacht hat. Weil ich kein solches Ger├Ąt habe und mir das Rezept zu tierisch war, habe ich es etwas ver├Ąndert und veganisiert. Dabei habe ich gleich noch eine gesunde Zutat eingeschmuggelt. Und damit meine ich nicht die halbe Banane ­čśë . Die Aufl├Âsung steht am Ende.

Zutaten:

  • 140 g Zartbitter-Schokolade
  • 180 g Mehl, davon ca. 40-50 g Buchweizenmehl, der Rest halb/halb Dinkelmehl Typ 630 und Vollkorndinkelmehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 130 g vegane Margarine (z.B. Alsan)
  • 160 g Rohrohrzucker
  • 2 TL Vanillezucker ODER 1 TL Vanilleextrakt
  • eine halbe reife Banane
  • 2-3 EL Wasser oder optional: veganer Ei-Ersatz f├╝r 1 Ei

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen auf 180 Grad.
  2. Zwei Backbleche mit Backfolie oder Backpapier belegen.
  3. Die Schokolade in grobe St├╝ckchen hacken.
  4. Mehl mit Natron, Backpulver und Salz vermischen.
  5. Die Banane mit einer Gabel zermatschen.
  6. Margarine mit Zucker, Vanillezucker, Banane und ggfs. Ei-Ersatz (oder dem Wasser) ca. 2-3 Minuten schaumig schlagen (geht leichter mit zimmerwarmer Margarine).
  7. Die Mehl-Mischung aus Schritt 4 unterheben.
  8. Gehackte Schokolade untermischen.
  9. Mithilfe von zwei Teel├Âffeln aus dem Teig walnussgro├če B├Ąllchen formen und mit ca. 5 cm Abstand auf die vorbereiteten Backbleche legen. Der Abstand ist wichtig, da sie bei der Hitze im Ofen ziemlich platt werden.
  10. Nacheinander die Backbleche mit den Cookies 10-12 Minuten bei 180 Grad im Ofen mit Ober-/Unterhitze goldbraun backen. Auf dem Backblech etwas ausk├╝hlen lassen, da sie noch recht weich sind. Nach ein paar Minuten sind sie fester und man kann sie auf einem Teller oder einer Platte endg├╝ltig ausk├╝hlen lassen (und vielleicht den ersten noch leicht warmen Keks naschen). Dann in eine Keksdose packen oder gleich genie├čen. Guten Appetit!

Anmerkungen:

Der Teig hat bei mir f├╝r drei Backbleche gereicht. Als das zweite Blech im Ofen war habe ich daher die Kekse des ersten Bleches nach etwa 5 Minuten Abk├╝hlzeit auf Teller gelegt. Und dann auf diesem ersten Blech die dritte Fuhre Teigb├Ąllchen platziert.

Alternativ kannst du die Cookies mit Birkenzucker oder Kokosbl├╝tenzucker backen.

Wie lange die Kekse haltbar sind kann ich leider nicht genau sagen. Bei uns waren die leckeren Dingerchen nach 3 Tagen restlos verputzt. ­čśä┬á Und das, obwohl ich die Kinder (und uns) beim Verzehr gebremst habe…

Die eingeschmuggelte gesunde Zutat ist das Buchweizenmehl. Buchweizen enth├Ąlt alle 8 essenziellen Aminos├Ąuren und schenkt dir sekund├Ąre Pflanzenstoffe, die in deinem K├Ârper antioxidativ wirken und ihn gesund erhalten. In der im Rezept angegebenen geringen Menge schmeckt man das Buchweizenmehl nicht raus, auch weil die Banane und die Schokolade ihren Geschmack dazu geben. Du kannst das Mengenverh├Ąltnis gerne f├╝r dich und deine Familie individuell anpassen. Denn selbst ein bisschen Buchweizen ist besser als gar kein Buchweizen. Das mit dem Buchweizen habe ich ├╝brigens von Sissy Pfeifer.

Schokokekse auf Tellern

Die Cookies auf den Tellern, bevor sie in die Keksdose kommen.