Nach dem Jahresrückblick und meinem Motto für 2021 schreibe ich jetzt auch noch eine Bucket List. Und zwar für mein Business und mein Leben.

Was ist eine Bucket List?

Im deutschsprachigen Raum ist die Bucket List auch unter dem Namen Löffel-Liste bekanntAuf deiner Löffel-Liste stehen die Dinge, die du unbedingt einmal tun möchtest, bevor du den Löffel abgibst. Also so etwas wie eine persönliche Wünschesammlung. Das kann spezifisch nur auf einen bestimmten Bereich bezogen sein (z.B. Business) oder auf das ganze Leben. Viele Reise-Blogger schreiben ihre Wunschziele und was sie dort tun wollen auf ihre Bucket-List.

Ich denke noch lange nicht daran den Löffel abzugeben, aber so eine Liste möchte ich trotzdem mal machen 🙂

Meine persönliche Bucket-List für 2021 und darüber hinaus:

  1. Ein Mix-Urlaub mit Erholung, Sport und Kultur
  2. Mindestens vier Jeans endgültig ausmisten
  3. Ein französischsprachiges Buch lesen
  4. Ein englisches Buch lesen
  5. Mindestens 26 Blogartikel schreiben und veröffentlichen
  6. Fasten (7-10 Tage)
  7. Vermutlich am besten direkt danach: 1 Monat zuckerfrei
  8. Und weil das noch dazu passt: einen Monat alkoholfrei leben (auch nicht im Essen)
  9. Die Steuererklärung für 2020 vor Jahresende machen
  10. Den Handstand frei stehen können (für mindestens 3 Sekunden)
  11. Unter freiem Himmel schlafen
  12. Selber veganes Sushi machen
  13. Ein komplettes Lied zweihändig auf dem Klavier spielen
  14. Unsere Toilette neu streichen
  15. Digital Detox: eine Woche ohne Handy und Computer
  16. 10 km laufen unter 60 Minuten
  17. Aus jedem Kochbuch im Regal ein neues Rezept ausprobieren
  18. In einem kalten, klaren Natursee oder -bach baden
  19. Im Meer schwimmen
  20. Meine Webseite relaunchen
  21. Meine andere Webseite darauf umleiten
  22. Meine Facebook-Seite entsprechend anpassen
  23. Instagram auch dementsprechend ändern und mein Profil aufräumen und aufhübschen
  24. Volles-Programm-Wellnesstag mit Massage, Sauna etc.
  25. Regelmäßig französisch reden, mindestens 30 Minuten pro Monat (any Freiwillige hier?)
  26. Ein Haus kaufen oder bauen
  27. Kajak oder Kanu fahren
  28. Alle Bände von Harry Potter nochmal lesen – Band 1 am 31.1. beendet
  29. Eigenes Gemüse ziehen
  30. und es auch ernten
  31. Eigenes Obst auf dem Balkon
  32. und im Kiezgarten anbauen
  33. Wieder einen eigenen Hund haben (gekoppelt an Haus mit Garten)
  34. Alternativ eine Katze (auch nur mit Haus und Garten)
  35. Ein schönes Bild finden, das über unsere Couch passt
  36. Lernen, wie man eine Wurmkiste füllt und pflegt
  37. Bei einem Kurs des Artgerecht Projektes hospitieren
  38. Eine kombinierte Hausboot-Tour mit Reiten, am liebsten im Loire-Tal
  39. Den Speicher so ausmisten, dass wir wieder rein gehen können ohne vorher mehrere Dinge raus stellen zu müssen
  40. Die Kinderklamotten, die gerade in der Wohnung rumstehen, online über Kleinanzeigen oder vor Ort auf einem Flohmarkt verkaufen
  41. Die zu klein gewordenen Kinderklamotten, die auf dem Speicher gelagert sind, auch verkaufen, verschenken oder weggeben
  42. Neuseeland bereisen, mindestens 3 Wochen lang
  43. Meinen Kindern Skifahren oder Snowboarden beibringen
  44. Barfuß durch eine Blumenwiese laufen (das geht immer!)
  45. Barfuß durch Schnee laufen
  46. Von Freunden ausgeliehene Bücher zurück geben
  47. Im Sommerregen tanzen
  48. Mein Xing-Profil updaten
  49. Mein Profil auf LinkedIn aktualisieren

 

Auf dieser Liste stehen sicher auch ein paar Dinge, die ich dieses Jahr nicht erreichen werde. Sei es aus persönlichen, zeitlichen oder finanziellen Gründen, oder weil es von außen eingeschränkt sein könnte. Außerdem ist das keine starre Liste, sondern ich kann hier ändern und hinzufügen. Und durchstreichen was ich erledigt habe.

So, und jetzt drucke ich mir die Liste aus und positioniere sie an einem gut sichtbaren Ort. Damit ich meine Ziele immer gut im Blick habe um sie zu erreichen 🙂